Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Bubenreuth  |  E-Mail: info@bubenreuth.de  |  Online: http://www.bubenreuth.de

Bubenreuth bekennt sich zur Energiewende

Im Rahmen der notwendigen Energiewende, zu der sich die Gemeinde Bubenreuth bekannt hat, empfiehlt die Gemeinde die Nutzung von Erdgas als klimaschonende Energiequelle.
Energiewende Bubenreuth

 

 

Sehr geehrte Anwohner

der Waldstraße, Lukasstraße und Johannesstraße,

 

die Gemeinde Bubenreuth, Ihr Bürgermeister Stumpf und der Arbeitskreis Energiewende, möchten Sie über die Nutzung von Erdgas informieren.

 

Im Rahmen der notwendigen Energiewende, zu der sich die Gemeinde Bubenreuth bekannt hat, empfehlen wir die Nutzung von Erdgas als klimaschonende Energiequelle.

 

 

Bereits im Jahr 2015 haben zahlreiche Anwohner der Damaschke- und Heppenheimer Straße, bei einer ähnlichen Aktion, die Chance genutzt und auf Erdgas umgestellt.

 

Mit Ihrer Entscheidung, Ihr Haus ebenfalls an das Gasleitungsnetz anzubinden, unterstützen Sie den weiteren Ausbau des Gasnetzes in Bubenreuth.

 

 

Fragen an Nutzer von Ölheizungen

 

Müssen Sie Brennstoff auch manchmal zu ungünstigen Zeiten nachbestellen?

Wann wurde Ihr Öltank zuletzt gereinigt und überprüft?

Wie schaut es mit den hohen Emissionen aus?

 

Erdgas bietet im Gegenzug viele Vorteile, denn es ist ...

 

Klimafreundlich und sauber - Erdgas verbrennt besonders schadstoffarm. Es entsteht kaum Schwefeldioxid, kein Feinstaub oder Ruß. Darüber hinaus hat Erdgas von allen fossilen Energieträgern die geringsten CO2-Emissionen.

Nachhaltig - Zukünftig wird, um überschüssigen Strom aus Windkraft- und PV-Anlagen zu speichern, synthetisch erzeugtes Methangas eingesetzt werden (Strom-zu-Gas). Das erhält die Ressourcen und schützt die Umwelt.

Sicher - Alle gastechnischen Teile und Geräte unterliegen strengsten Sicherheitsvorschriften durch behördliche Vorgaben und technische Regelwerke. Deshalb sind Gasgeräte ausgesprochen bedienungssicher.


Komfortabel - Erdgas kommt durch das Leitungsnetz zu Ihnen nach Hause und ist zu jeder Zeit verfügbar. Bevorratung, Bestellung oder Lieferzeiten wie bei anderen Energieträgern entfallen. Sie zahlen nur das, was Sie verbrauchen. Der Platz, den heute Öltanks und große Heizkessel einnehmen, wird damit frei für eine bessere Verwendung.

 

Effizient und wirtschaftlich - Moderne Brennwerttechniken ermöglichen einen effizienten Gaseinsatz. Das spart Ressourcen und Energie. Sie schonen dadurch Ihr Haushaltsbudget.

 

Vielfältig - Erdgas kann nicht nur zum Heizen und für die Warmwasserbereitung eingesetzt werden, sondern eignet sich auch hervorragend zum Kochen.

 

 

Vorteile durch gemeinsame Umstellung auf Erdgas

 

Für Sie als Hausbesitzer in der Waldstraße, Lukasstraße und Johannesstraße eröffnet sich durch die gezielte Abfrage die Möglichkeit, einen Erdgas-Anschluss in das Haus verlegen zu lassen, sofern genügend Abnehmer an einem Anschluss interessiert sind.

 

Nutzen Sie die Gelegenheit und den Vorteil; je mehr Interessenten - umso günstiger! Eine spätere Entscheidung, auf Gas umstellen zu wollen, verteuert Ihren Gasanschluss oder ist, wegen der fehlenden Leitung in Ihrer Straße, auch gar nicht möglich!

 

Unterstützen Sie daher die flächendeckende Gasversorgung in Ihrer Nachbarschaft mit Ihrer Endscheidung, ebenfalls auf Erdgas umzusteigen.

 

Hinweis:

Ihr vorhandenes Heizsystem können Sie noch jahrelang weiter nutzen, bis z.B. der Öltank leer ist. Sie entscheiden, wann Sie Ihre Heizung auf Gas umstellen.

 

Ihr grundsätzliches Interesse bitten wir Sie bis Ende Mai per Email an energiewende@bubenreuth.de oder persönlich im Rathaus mit einer einfachen Notiz zu bekunden.

 

Bei genügend großem Rücklauf organisieren wir einen Informationsabend für Sie.

 

Der Plan des heutigen Gasnetzes kann bei der Gemeinde (Frau Gundermann) eingesehen werden. Weitere Informationen zur Energiewende in Bubenreuth finden Sie unter http://www.ew-bubenreuth.de.

 

Wenn Sie Mieter sind, geben Sie dieses Schreiben bitte an den Hausbesitzer weiter.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Freundliche Grüße

 

 

Norbert Stumpf                                                    Johannes Karl

Erster Bürgermeister                                            Arbeitskreis Energiewende

 

 

drucken nach oben