Landkreis saniert Kreisstraße ab Mittwoch, 20. Juni

Der Landkreis Erlangen-Höchstadt saniert ab Mittwoch, 20. Juni, die Fahrbahndecke auf der Kreisstraße.

Der Landkreis Erlangen-Höchstadt saniert ab Mittwoch, 20. Juni, die Fahrbahndecke auf der Kreisstraße. Falls erforderlich, wird auch der Unterbau erneuert. Die Bauarbeiten werden laut Antrag bis voraussichtlich Freitag, 6. Juli, andauern.

 

Ab Mittwoch, 20. Juni, finden von der Rathsberger Steige bis zum Entlesbach und von der Straße am Bauhof bis zur Scherleshofer Straße/Hans-Paulus-Straße Fräsarbeiten an der Fahrbahndecke statt.

 

Die Fahrbahn ist befahrbar, es muss allerdings mit größeren Behinderungen gerechnet werden.

 

Danach wird die Hauptstraße im Bereich Rathsberger Steige bis zum Entlesbach vollgesperrt (Bauphase 1), mit Ausnahme des Schulbusses, der weiterhin die Kinder nach Baiersdorf befördert. Für die Anlieger der Hauptstraße ist eine Zufahrt entweder vom Entlesbach oder von der Rathsberger Steige möglich.

 

Darauffolgend, frühestens ab Dienstag, 26. Juni, (Bauphase 2) wird die Neue Straße zwischen der Straße Am Bauhof und der Scherleshofer Straße/Hans-Paulus-Straße vollgesperrt. Die Straße Hans-Paulus-Straße/Hauptstraße in Richtung Ortsmitte ist mit einer Ampel geregelt.

 

Der Bus verkehrt während der ersten Bauphase wie zur Bubenreuther Kirchweih: Die Haltestelle Hauptstraße wird in den Wiesenweg verlegt.

 

Während des Bauabschnittes 2 wird bei der erforderlichen Vollsperrung der Scherleshofer Straße die Haltestelle Scherleshofer Straße in die Falkenstraße/Ecke Wiesenweg verlegt.

 

Im Zuge der Baumaßnahme werden im Auftrag der Gemeinde Bubenreuth auch Leerrohre in den Kreuzungsbereich Scherleshofer Straße verlegt als Vorbereitung für eine eventuelle, spätere Ampelregelung der Kreuzung. Ebenso wird der Fußgängerübergang Scherleshofer Straße um ca. 5 m nach Norden verlegt und eine Sperrfläche im Einfahrtsbereich Hans-Paulus-Straße in die Hauptstraße angelegt.

 

Die Bauarbeiten wurden zur Nutzung eines Synergieeffektes in den Zeitraum der Bubenreuther Kirchweih gelegt, da zu diesem Zeitpunkt ohnehin eine Sperre der Straße notwendig ist.

 

drucken nach oben