Posteläcker "Die Mitte"

Posteläcker

Posteläcker

Das Entwicklungsgebiet „Posteläcker“ weist eine Fläche von ca. 15 ha aus und ist gegen Osten leicht ansteigend. Im Westen des Entwicklungsgebiets befinden sich die emissionsträchtigen Straßen St 2244 und der Frankenschnellweg sowie die viergleisige Ausbaustrecke der Deutschen Bahn.

Das Entwicklungsgebiet liegt südlich des „Alten Ortskerns“ und seiner arrondierenden Bebauung und nördlich der nach dem Zweiten Weltkrieg für Vertriebene aus dem Egerland errichteten „Geigenbauersiedlung“. …mehr

Statusbericht Posteläcker

Die grundsätzliche Weichenstellung für die weitere Ortsentwicklung hat der Gemeinderat in seiner öffentlichen Sitzung am 15.12.2015 unter TOP 102 getroffen. …mehr

Verkehrsentwicklungsplan / Mobilitätskonzept

Fazit der Verkehrsplaner der PB Consult:
Eine Erschließung der Posteläcker mit bis zu 1.700 Einwohnern ist aus verkehrstechnischer Sicht mit den vorgeschlagenen Konzepten möglich. …mehr
Wappen Gemeinde Bubenreuth

Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 5/31 "Posteläcker"

Bekanntmachung der Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit

Der Vorentwurf des vorhabenbezogenen Bebauungsplans mit Begründung und Umweltbericht liegt gemäß § 3 Abs. 1 BauGB in der Zeit vom 5. Juli 2022 bis einschließlich 12. August 2022 im Foyer des Rathauses der Gemeinde Bubenreuth, Birkenallee 51, 91088 Bubenreuth, während der allgemeinen Öffnungszeiten (Montag bis Freitag von 08.00-12.00 Uhr und Donnerstag von 14.00-17.00 Uhr) öffentlich aus. Darüber hinaus steht Ihnen die Leiterin des Planungsamts, Frau Sandra Thelen, unter 09131 883928 gerne für weitere Fragen zur Verfügung. …mehr
  • PDF (965.82 KB)
  • Stand: 01.07.2022 12:40
  • PDF (122.15 KB)
  • Stand: 29.06.2022 16:58
  • PDF (5.26 MB)
  • Stand: 06.07.2022 08:39
  • PDF (2.11 MB)
  • Stand: 30.06.2022 16:50
Wappen Gemeinde Bubenreuth

Aufstellung des vorhabenbezogenen Bebauungsplanes Nr. 5/31 "Posteläcker"

Bekanntmachung der Durchführung der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit …mehr

drucken nach oben